www.eichwaelder.de

Altes und Schönes

  Postkarten
Reklame
 Spielzeug
 Geräte
 Film
Bücher
Verpackungen/Reklame/Schilder/Prospekte/Kataloge


 Nur bis zum 30.Januar gültig:
Preisliste Nr.218 von "Witt Weiden" Januar 1938

 (1.1.12)



Jetzt im Januar flattern sie wieder ins Haus: die neuen Kataloge, Schlußverkaufsprospekte ......
So war das Wohl auch schon früher.
Hier eine Werbeschrift vom ("arischen Unternehmen"!!!!) Witt Weiden  vom Januar 1938.
Witt Weiden (gegründet 1907) ist das älteste textile Versandhaus Deutschlands.

Wikipedia- Witt-Weiden
Witt Weiden (Josef Witt GmbH) ist ein international operierendes Textilienversandhaus mit Sitz in Weiden in der Oberpfalz und eine 100%ige Tochtergesellschaft der Otto Group. Witt vertreibt über den Versandhandel, 90 Fachgeschäfte und das Internet vor allem Damenoberbekleidung und Wäsche. Bei den Filialen werden die Witt-Fachgeschäfte und die günstigeren Preisland-Filialen betrieben. Seit 1. Januar 1987 ist Witt Weiden dem OTTO-Konzern angegliedert und zählt zu den größten Arbeitgebern der nördlichen Oberpfalz. Witt Weiden ist das älteste textile Versandhaus Deutschlands.

Das Vertriebsgebiet des Unternehmens erstreckt sich über Deutschland, Österreich, die Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Russland, Niederlande, Tschechien und Italien. Im Ausland, wo Witt Weiden seit Anfang der 1990er Jahre aktiv ist, firmiert das Unternehmen unter Witt International. In den Niederlanden unter dem Namen Your Look... for less! und in Italien unter Moda Vilona.

Witt stellt seine Produkte jeweils in einem Frühjahr/Sommer- und einem Herbst/Winter-Katalog vor. Daneben gibt es auch Kataloge für spezielle Produktbereiche.

Geschichte
Witt Weiden wurde im Jahr 1907 durch Josef Witt (* 1884, 1954) gegründet. Josef Witt gilt als Pionier des Versandhandels, denn er baute den kleinen Kolonialwarenladen in Reuth bei Erbendorf, den er im Jahre 1907 von seiner Schwester übernahm, zu Deutschlands führendem Versandhaus aus. Nach etwa 30 Jahren hatte das Unternehmen 5.000 Mitarbeiter und einen Umsatz von 86 Mio. Reichsmark. 1953 wurde das erste Witt-Fachgeschäft in Kaiserslautern eröffnet. Das Fachgeschäft in Weiden, dem Firmensitz, wurde erst 1957 eröffnet, es ist heute die größte Filiale der Witt-Gruppe in Süddeutschland. Seitdem wächst die Filialkette stetig weiter. Nach dem Tode Josef Witts führte seine Ehefrau, Monika Witt, die Geschäfte ihres verstorbenen Gatten von 1954 bis 1959 weiter, bis die Firma 1958 vom Sohn der beiden, Josef Witt, übernommen wurde. Mit Slogans wie "Wäsche kauft man bei WITT" und "Kiwitt Kiwitt, nix Kiwitt: WITT WEIDEN WITT WEIDEN" war Witt eine der ersten Firmen, die sich das Werbefernsehen zu Nutze machten. In dieser Zeit begann Witt, die Eigenfertigung von Textilien zu reduzieren und sich auf den Textilhandel zu konzentrieren. In den 1980er Jahren durchlebte das Unternehmen eine Krise, denn es gelang Witt nicht mehr, den Modegeschmack der Kunden zu treffen. So wurde Witt schließlich von der Schwab AG, einer Tochter des Otto-Konzerns übernommen. Das neue Management war sehr erfolgreich und konnte durch Fokussierung auf das Kerngeschäft, Damenoberbekleidung, Wäsche sowie Wohntextilien, den Umsatz von 80 Mio. Euro (1987) bis heute auf nahezu 600 Mio. Euro steigern. Das Geschäftsjahr 2010/11 wurde mit einem Umsatz von rund 600 Mio. Euro (nach IFRS) abgeschlossen.

1991 erhielt Witt Weiden beim Deutschen Versandhandelskongress in Wiesbaden die Auszeichnung "Versender des Jahres 1991".

1992 wurde damit begonnen, internationale Märkte zu erschließen, Witt stieg in den Versandhandel in der Schweiz und kurz darauf in Österreich ein. Die Märkte in Frankreich und Großbritannien werden mit Hilfe von Joint-Ventures des Otto-Konzerns bedient (Witt International). Seit Mitte der 2000er Jahre setzt die Witt-Gruppe ihre Internationalisierung konsequent fort. Im Jahr 2007 stieg man in den russischen, ein Jahr später in den niederländischen Markt ein. Tschechien folgte im Jahr 2009 bevor 2010 der italienische Markt erschlossen wurde. Das jüngste Vertriebsgebiet ist seit August 2011 die Ukraine.
http://www.witt-weiden.de/
 

Frühjahr 1956 - Witt-Weiden
Ein Versand-Katalog



Dr.Oetker - Vita Gustin für das Kind
Anfang 40er Jahre - erhältlich mit der Reichsbrotkarte
 
 

Seite 1 Altes und Schönes
 
 

 home